Neufundland, Neuschottland und Kanadas Metropolen – den Osten entdecken

Kanada Sightseeing

Kanada ist eines der größten Länder der Erde und bietet seinen Besuchern wildromantische Natur, viel Bewegungsfreiheit und pulsierende Zentren. Der Osten Kanadas wird von den Gezeiten des Atlantiks dominiert und der breite Sankt-Lorenz-Strom verbindet die Großen Seen mit dem Ozean. Er durchfließt die Großstädte Québec und Montréal, ist die Heimat zahlreicher Walarten und bietet den Bewohnern beider Städte die Option, in den Wintermonaten unmittelbar im Zentrum dem Eisangeln zu frönen. Alljährlich friert der Sankt-Lorenz-Strom beinahe gänzlich zu und durchzieht Ostkanada wie ein überdimensionales, weißes Band. Bucht man unter http://www.sunwave.de eine Reise in das Land der Karibus, Grizzlybären und Eishockeyspieler, trifft man mit Montréal auf die schillernde, zweitgrößte Stadt des Landes.

Montréal besitzt eine sehenswerte Altstadt und einen überaus idyllischen, historischen Hafen. Als eine der wenigen Städte Nordamerikas verfügte Montréal über eine Stadtmauer, deren Reste noch heute zu besichtigen sind. Unmittelbar am Wasser erhebt sich der Uhrturm Tour de l’Horloge. Über 192 Stufen erklimmt man seine 45 Meter hohe Aussichtsplattform und darf einen imposanten Rundblick auf die Skyline der Millionenstadt genießen. Begibt man sich von den urbanen Zentren Kanadas gen Osten, lockt die Einsamkeit Neufundlands. Die isolierte Insellage im Nordatlantik verleiht Mensch und Natur einen herben, aber herzlichen Charakter und weist Neufundland als Paradies für Wanderer und Abenteurer aus. Vogelliebhabern sei ein Besuch des Cape St. Mary’s angeraten. Hunderttausende Basstölpel kreisen am Himmel und brüten an den markanten Felsklippen.

Etwas weiter südlich zeigt sich Ostkanada weniger rau. Schottische Siedler haben vormals die Felder jener Region bestellt und Traditionen, wie das Destillieren von Whiskey in die neue Heimat mitgebracht. Im Norden der Halbinsel, unweit des Cape Breton kann so noch heute die älteste Whiskey-Destillation Nordamerikas besichtigt werden. Eine der schönsten und landschaftlich reizvollsten Fernstraßen dieser Erde verläuft überdies durch das Herz Neuschottlands: Der 7000 Kilometer lange Trans-Canada Highway.