Vom Urlauber zum „Einwohner“ – 3 Gründe für Auswanderungen

Auswanderungen Mallorca

Endlich Urlaub. Weg von zu Hause. Die Welt entdecken, neues Kulturen, Regionen, Landschaften Menschen kennen und lieben lernen. Das ist jedes Jahr das Ziel von Millionen Touristen auf der Suche nach dem perfekten Urlaub.

Die Urlaubsregion erkunden

Kaum ist man am Urlaubsziel angekommen, schon möchte man die Umgebung erkunden. Wo ist der Strand? Was bietet der Ort? Wo ist ein nettes Kaffee oder eine nettes Restaurant zum verweilen? Meistens gibt es so viel zu erkunden, dass man all dies nicht in einem Urlaub unter den Hut bekommt. Doch es ist alles so schön und zur guten Schluss entschließt man sich im folgenden Urlaub wieder zukommen. Beim 2. Mal ist dann alles bekannter, man kann den Urlaub bewusster erleben. Genießt mehr Zeit mit örtlichen Angeboten, wie Wassersport oder mietet sich ein Fahrrad und erkundet damit alte und neue Sehenswürdigkeiten. Man ist nun nicht mehr so auf die angebotenen Ausflüge angewiesen. Man kennt sich ja schon aus.

Der nächste Schritt: das Urlaubsziel wird zur 2. Heimat

Da es die meisten Menschen wieder dort hinzieht, wo sie sich wohl fühlen, kommt es nicht selten vor, dass der Urlaub immer und immer wieder an den gleichen Ort geht. Man fühlt sich Willkommen, alles ist vertraut, viele Menschen kennt man mittlerweile und hat womöglich schon Freundschaften geschlossen. Oft spricht man dann schon von der 2. Heimat. Man unternimmt Wanderungen und Fahrradtouren fern ab der touristischen Pfade, man kennt die Gegend ja nun schon besser. Durch die neuen Bekannten, die seit Jahren schon hier wohnen, bekommt man immer neue Ideen, um seine eigenen Aktivitäten fern ab der Touristenströme nachzugehen. Einsame Buchten zum Schwimmen und Joggingstrecken, auf denen man keinen „normaler“ Touristen zu Gesicht bekommt, machen die eigenen Aktivitäten noch intensiver. Der nächste Schritt ist nun eine eigene Immobilie. Nun kann man auch nicht mehr von Touristen sprechen, diese Menschen sind für die Zeit, die sie in der 2. Heimat sind, ein aktiver Teil der Gemeinschaft.

Ein eigenes Feriendomizil

Eine Urlaubsinsel auf der dieser Umstand sehr oft geschieht, ist Mallorca. Aus diesem Grund haben sich hier auch viele Immobilienfirmen angesiedelt, die ihren Kunden die besten und schönsten Objekten im Internet präsentieren. Einer dieser Anbieter ist www.immobilienmallorca.com. Er bietet Appartements, kleine Häuser, große Villen und vieles mehr an. Also alles, was das Herz begehrt um seinen eigenen Traum zu verwirklichen.

Wie viel fehlt jetzt noch zum Auswanderer?

Jetzt hat man schon eine eigene Immobilie in der 2. Heimat, man verbringt mehrere Urlaube im Jahr im neuen zu Hause, hat einen Freundeskreis aufgebaut und fühlt sich richtig wohl. Gilt man nun schon als Einwohner?

Nein ein Einwohner ist man erst, wenn man die erste Heimat komplett verlassen hat, die 2. Heimat zur 1. Heimat gemacht hat und dort seinen Lebensmittelpunkt bestreitet.

Auswandern, warum?

Was treibt einen zum Auswandern? Dafür gibt es einfache Gründe: Man hat sein Leben lang gearbeitet und gespart. Nun möchte man sein Leben einfach nur genießen. Wo geht das besser, als an Orten, wo andere Urlaub machen. Das Klima ist besser, man ist finanziell unabhängig, man hat die neue Sprache gelernt und möchte sich etwas gönnen, wovon andere nur träumen.

So schnell wird man von Urlauber zum Einwohner und genießt einen aktiven, unbeschwerten Lebensabend.

Tags from the story
, ,