Schnorcheln & Tauchen auf den Malediven – Eindrucksvolle Landschaften über und unter Wasser

Malediven Tauchurlaub

Im Süden des Indischen Ozeans liegt das kleine Inselparadies der Republik Malediven. Über tausend Inseln in mehreren Atollen bilden zusammen den islamistischen Staat. Rund 300 der Inseln sind bewohnt. Dabei ist auf den Malediven die Besonderheit zu beachten, dass Einwohner und Touristen streng voneinander getrennt sind. 220 Inseln sind den Einwohnern vorbehalten und dürfen von Touristen nicht oder nur im Rahmen offiziell organisierter Ausflüge besucht werden. Auf 87 Inseln befinden sich ausschließlich touristische Einrichtungen, zu denen wiederum nur die Einwohner Zugang haben, die dort beschäftigt sind. Lediglich die Hauptstadt-Insel Malé können auch Touristen jederzeit besuchen. Die Touristen-Inseln entschädigen für die räumliche Einschränkung mit bezaubernden Landschaften, ausgedehnten, weißen Sandstränden und einem einladend türkis-blauen Meer. Große Hotelgebäude suchen Gäste auf den Malediven vergebens. Vielmehr gliedern sich die Resorts harmonisch in die malerischen Landschaften ein. Sie bieten komfortable Unterkünfte mit Wellness-Einrichtungen, Bars und zahlreichen Sportmöglichkeiten. Einige der Ferienanlagen zählen zur höchsten Komfortkategorie. Zu den beliebten Sportarten auf den Malediven zählen das Tauchen und das Schnorcheln in den einzigartigen Unterwasserwelten der Atolle.

Beliebte Tauchreviere auf den Malediven

Als Geheimtipp unter Tauchern gilt bisher noch das Bathala Island Resort. Die Insel hat eine Größe von gerade einmal 300 x 150 Metern und kann in 10 Minuten umrundet werden. Die wenigen Bungalows befinden sich im Inneren der Insel und fügen sich in die Landschaft ein. Aufgrund der geringen Größe der Insel ist das Angebot mit einem Restaurant, einer Bar und einem kleinen Souvenirladen recht einfach. Dennoch ist die Insel von einigen Riffs umgeben, die Tauchern einen eindrucksvollen Einblick in die Unterwasserwelt ermöglichen. Mit 400 x 400 Metern nicht viel größer ist das Biyadhoo Island, dessen Hausriff nur 50 Meter vom Strand entfernt und damit auch ideal zum Schnorcheln ist. In der Nähe und daher mit dem Boot erreichbar befinden sich einige der schönsten Tauchplätze der Welt, Kanooma Thila und Cocoa Corner. Ein ideales Schnorchelrevier bietet auch Chaaya Island mit seiner großen und flach abfallenden Lagune. Einige der schönsten Tauchreviere der Malediven sind weiter von den Inseln entfernt. Um diese Tauchplätze zu erkunden, sind mehrtägige Tauchsafaris auf komfortablen Motoryachten ideal.

Malediven Tauchurlaub

Schreibe einen Kommentar