Segeln an den traumhaften Küsten Kroatiens

Segeln Kroatien

Im Verhältnis zu seiner Fläche besitzt Kroatien eine lange Küstenlinie am adriatischen Teil des Mittelmeeres. Die Länge der Festlandküste beträgt 1778 Kilometer. Zählt man die Küsten der zahlreichen Inseln Kroatiens hinzu, verfügt das Land über eine beeindruckende Küstenlinie von über sechstausend Kilometern. Nicht allein das macht Kroatien zu einem der interessantesten Segelreviere in Europa, sondern die stattliche Anzahl von 1244 Inseln, die der Küste direkt vorgelagert sind, erhöht den Segelspaß ungemein.

Segeln in Kroatien ist ein vielseitiges Vergnügen

Mit der Segelyacht entlang der kroatischen Küste zu reisen ist ein abwechslungsreiches und eindrucksvolles Vergnügen. Die kroatische Küste beginnt im Norden Istriens in der malerischen Hafenstadt Umag und endet im Süden in der Region der historischen Hafenstadt Dubrovnik. Auf dieser Strecke reihen sich sehenswerte, malerische Küstenstädte aneinander. Viele der historischen Küstenorte ragen auf Halbinseln ins Meer hinein wie die Altstadt von Rovinj in Istrien oder Dubrovnik im Süden Dalmatiens. Neben zahlreichen kleinen, unbewohnten Inseln, die es vor der gesamten Küste Kroatiens gibt, reihen sich ab Rijeka in der Kvarner Bucht auch die großen und bekannten Ferieninseln Krk, Rab, Brač, Cres, Hvar, Corčula und viele mehr aneinander, gefolgt von den Kornaten vor Zadar und Šibenik sowie den mittel- und süddalmatischen Inseln. Jede Küstenstadt und jede Insel in Kroatien hat ihr eigenes Gesicht und verleiht dem Segel-Törn seinen besonderen Reiz. Zahlreiche Charterunternehmen bieten die Yachtcharter in Kroatien an. Kleine Segelyachten und Jollen werden darüber hinaus in vielen Hafenstädten stundenweise oder für einzelne Tage vermietet.

Nautische Herausforderungen und komfortable Liegeplätze

Die felsigen und zerklüfteten Küsten Kroatiens stellen auch für routinierte Segler eine Herausforderung dar. Insbesondere beim Ankern vor den kleinen, unbewohnten Eilanden ist daher besondere Vorsicht geboten, das Anlegen ist an vielen dieser einsamen Paradiese gar nicht möglich. Entspannung und Komfort finden Segler in den zahlreichen, sehr gut ausgestatteten Marinas entlang der Küsten. Sie befinden sich fast immer im Herzen der Hafenstädte und verfügen über alle Einrichtungen, die Segler benötigen, vom Reparaturservice über Supermärkte, Nautik-Fachgeschäfte bis zu Restaurants und Bars. Die Liegeplätze sind mit Strom- und Wasseranschlüssen ausgestattet. Duschen, WC, Wäschereien und Internetzugänge sowie ausführliche Wettervorhersagen bieten alle  Marinas in Kroatien an.

Tags from the story
,

Schreibe einen Kommentar